Politisch Korrekt

Herbst wäre heute lieber zu Hause geblieben. er meint, dass so spät im Jahr seine Lust langsam schwindet. Es wird ja auch immer dunkler und kälter. Er sagte: „Vor einer halben Ewigkeit hab ich mir in Russland, um diese Zeit herum, mal fast den halben Arsch weggefrohren. Nicht dass ich nicht auf einiges davon verzichten könnte, aber ich hasse Väterchen Frost.“ 

Ich fragte ihn, ob die Aussage politisch korrekt ist.

Er sagte: „Ach – vergiss doch den Ausdruck. Hier geht es um meine Meinung.

Ich glaub, dass niemand dieses politische Korrekte braucht, solange er kein Arschloch ist.

Dann brauchte er es zwar, aber es wäre trotzdem umsonst.“

Ich sagte, dass mir die Worte wie eine Predigt vorkommen und er entschuldigte sich. Er wollte mich nicht einschläfern.

Ich sagte: „Die Regeln die wir uns auferlegen, sind doch wichtig für den Umgang miteinander.“

Herbst sagte: „Ihr kastriert euch selbst und bringen euch um euren Humor, nur weil es Idioten gibt, die diesen nicht verstehen.

Warum lacht ihr nicht einfach mit den Leuten? 

Warum habt ihr verlernt über euch selbst zu lachen? Eure Zeit ist so spießig, dass man euch schon als Grillhänchen ausstellen könnte.“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s