In der Leitung knackte es erneut und Johannes meldete sich. Er sagte: »Wie geht es Dir? Du musst immer noch recht fertig sein.«
Sommer sagte: »Ach es gibt so viel zu tun.«
Dabei blickt er auf den Tisch vor sich, auf dem sich mindestens zwanzig leere Flaschen Wein um einen Aschenbecher gruppierten, der schon an allen Seiten auslief und seine Füllung überschwänglich, bis auf den Boden, verteilte.
Sommer winkte einmal über den Tisch und der Müll verschwand.
Er sagte: »Es ist so viel zu organisieren.«
Johannes sagte: »Soll ich Dir helfen? Wir sind zwar gerade selbst im Stress, aber wenn Du willst, komme ich rüber und helfe Dir.«
Sommer sagte: »Es wird schon gehen. Warum habt ihr denn so viel zu tun?«
Johannes zog zunächst ein ›Ehhhmmm‹ in die Länge, bis es sich so zog wie Gummi. Dann sagte er sehr leise: »Patricia und ich haben beschlossen zusammenzuziehen.«
Auf beiden Seiten stellte sich eine Leere ein, die sich anfühlte, als würden zwei Bodybuilder mit 50 Kilogramm Zementsäcken Kissenschlacht spielen.
Sommer schien sehr unschlüssig zu sein, wie er sein Kissen zurückwerfen sollte.
Er sagte: »Das ist schön für euch.«
Johannes sagte: »Ich wollte Dich gar nicht damit belästigen. Wir sind einfach so aufgeregt, dass es so schnell geht. Aber was sprechen wir über uns? Es geht hier nur um Dich. Wie können wir Dir noch helfen.«
Sehr leise sagte Sommer: »Gar nicht.«
Dann fügte er lauter dazu: »Ich komme schon klar. Macht ihr eure Sachen, ich mache meine. Wir treffen uns dann bald.«
Johannes sagte: »Noch einmal schöne Grüße von Pat. Sie macht sich wirklich große Sorgen um Dich.«
Sommer nickte und legte auf.
Es klingelte erneut.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Eine gute Nachricht!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s