Politisch unkorrekte Boshaftigkeiten – Warum Klischees nicht dick machen.

Ein neuer Artikel im Mitmachblog

MitmachBlog

Tiere müssen innerhalb von Bruchteilen von Sekunden erfassen, ob eine Gefahr droht. Sie lernen daher Muster, die sie vollständig verinnerlichen.
Diese Eigenschaft blieb uns Menschen durch die Evolution erhalten. Wir schalten schnell und sehen die Muster, die uns umgeben.
Einige davon nennen wir Vorurteile, manche auch Klischees. Gibt es zwischen den Beiden überhaupt einen großen Unterschied?
Für den Menschen ist das Erkennen von Mustern ebenfalls nützlich. Einige von uns besitzen die Fähigkeit, eine Person schon nach wenigen Augenblicken zu durchschauen.
Politiker belegen Lehrgänge um den Gesprächspartner schon nach zwei Sätzen einschätzen zu können. Für diesen Beruf sind solche Fähigkeiten unendlich wichtig.
Wenn ich mir hier die Beiträge durchlese, lese ich meist von »dummen Klischees« die wir überwinden müssen.
Ich frage mich ernsthaft, ob wir das wirklich müssen. Es ist hilfreich sofort zu wissen, wie ein anderer funktioniert. Das Schubladendenken hat sich schließlich nicht ohne Grund so lange gehalten. Es ist…

Ursprünglichen Post anzeigen 460 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s