Der Typ

Eine Hand schob sich unter den Vorhang, packte meinen Arm und zog mich unsanft unter dem Bett hervor. Ich blickte in die kalten blauen Augen, die ich schon einmal gesehen hatte. Ich sagte: »Sie sind bestimmt der Gastgeber.« Der Herr hatte weiße Haare, war allerdings vorzeitig gealtert. Sein Gesicht zierten keinerlei Falten oder anderer Altersanzeichen. … Der Typ weiterlesen

Vorspiel

Ich stotterte: »Bei unserem letzten Treffen hast Du mich noch zusammengeschlagen.« »Das war ein Missverständnis. Verstehe es doch einfach als Vorspiel und dies hier ist die Wiedergutmachung.« »Wo sind wir hier überhaupt?« »Weit weg von der Polizei. Sogar sehr weit weg.« Meine Chancen standen vielleicht gut, sie durch ein wenig Plauderei abzulenken. Ich sagte: »Eine … Vorspiel weiterlesen

Ja, aber… Ein Aufruf an alle Verschwörungstheoretiker im Land

MitmachBlog

Deutschland lernt langsam. Was schon PISA zeigte, äußert sich ebenfalls in vielen anderen Bereichen. Wir sind einfach nicht gut darin, ordentliche Verschwörungstheorien in die Welt zu setzen.
Die Beliebteste im Land ist zurzeit das Märchen, dass die Flüchtlinge die uns erreichen, unsere Kultur zerstören wollen. Dabei wird einfach nicht zu Ende gedacht.

Hier einmal der Aufruf an alle Leute da draußen, den Bogen noch ein wenig weiter zu spinnen.

Ich gebe euch mal ein paar Dinge an die Hand, die man sicherlich weiter entwickeln kann.

Die wichtigste Frage bei einer guten Verschwörungstheorie ist immer:

Wem nützt die Lage am Meisten?

Eine Frage, die die meisten akuten Theorien z.B. auf Facebook nicht beantworten – was sie als unwahrscheinlich entlarvt. Die Leute flüchten vor Bürgerkriege und wollen sicherlich nicht neue entfachen. Außerdem haben sie nichts gegen unsere Kultur, sonst würden sie woanders hin flüchten.

Daher hier zwei Theorien, die weitaus plausibler klingen.

Ursprünglichen Post anzeigen 277 weitere Wörter