Liebster Award

Die liebe ThrillerBraut hat mich nominiert und ich danke Ihr hiermit herzlich.
Ich muss zugeben, dass mir im Moment mehr als die Zeit fehlt, um die Fragen endgültig zu bearbeiten, deshalb hier meine Kurzform.

1. Wenn eine Fee dir drei Wünsche schenken würde, welche wären das für dich?

Das hab ich hier beantwortet

2. Wenn du im Lotto eine erhebliche Summe gewinnen würdest und du nie mehr arbeiten müsstest, was würdest du dann tun?

Das hatte ich ebenfalls im gleiche Beitrag (siehe 1. Antwort) beantwortet

3. Was sind deine Träume und lebst du diese?

Ich träume meist nicht aus der Ich-Perspektive, weshalb ich diese Träume nur schwer leben kann. In vielen fließt Blut – ab und an muss sich der Protagonist auch mal gegen eine Zombie Horde wehren. Sowas lebe ich in der Regel dann weniger aus. Es führt zu sehr zu entsetzten ‚Äußerungen meiner Mitmenschen.  😉

4. Würdest du in eine Zeitmaschine steigen und zurück in deine Kindheit fliegen, um dort nochmals von vorn zu beginnen?

Eine Frage, die man mit Ja oder Nein beantworten kann? Ernsthaft? Na gut: Ja! (Ach ja die Fragesteller beim Liebster Award machen auch immer wieder ähnliche Fehler) 😉

5. Wenn du etwas anders in deinem Leben machen könntest, ohne dabei über Geld oder anderen Konventionen nachdenken zu müssen, was würdest du tun?

Ich würde Schriftsteller/ Programmierer oder Langzeitstudenten werden. Eins davon oder alle drei gleichzeitig.

6. Wie ist deine Lebensweise, gesund und vernünftig oder Spaß ohne Grenzen?

Unvernünftig und krank, jedoch streng logisch und absolut anarchistisch.

7. Wie würdest du leben, wenn heute 1983 wäre?

Als 9 Jähriget bei meine Eltern. Ich glaub zu der Zeit habe ich die erste Kasette geschenkt bekommen. Im Nachhinein find ich die Musik darauf grausam.

8. Sommer oder Winter, was liegt dir mehr?

Regen – am liebsten im Sommer! Das ist so schön warm, aber nicht zu sehr.

9. Reden ist Silber, Schweigen ist Gold. Bist du eher Silber oder Gold?

Ich bin Blogger. Daher eine ganz klare Bronze an dieser Stelle.

10. Du musst vier Wochen auf alles verzichten was Online ist. Was würdest du in der Zeit machen?

Urlaub in Neuseeland.

11. Fernreise oder der Baggersee um die Ecke? Was wäre dir als Reiseziel lieber?

Die Fernreise (siehe Antwort 10)

An dieser Stelle, so wie ich es immer mache, ein ganz klares: Ich werde niemand nominieren. Wer Lust darauf hat, darf ein paar Fragen von meiner Seite selbst beantworten.

  1. Wie lautet die Frage nach dem Sinn des Lebens, dem Universum und dem ganzen Rest?
  2. Wann würdest Du gerne leben und warum?
  3. Was hältst Du von Fernsehen und warum ist es nicht mehr so gut bzw. noch besser als früher?
  4. Warum vernetzt Du Dich nicht?
  5. Wo warst Du am Abend vor der Beantwortung dieser Fragen, gegen 18 Uhr?
  6. Welche Farben hatte Deine letzte Mahlzeit?
  7. Was schätzt Du am Regen am Meisten?
  8. Welche Art von Drogen bevorzugst Du?
  9. Worüber würdest Du niemals bloggen?
  10. Was magst Du am Mitmachblog?
  11. Warum bist Du auf Facebook noch nicht Follower des Mitmachblogs? Gefällt er Dir denn nicht? Was soll das denn bitte?

wortgeflumselkritzelkram hat mich zum liebster award nominiert. Ich ringe immer mit mir, ob ich die Nominierung annehme, da ich so viel anderes zu erzählen habe und mich nicht gerne an Regeln dabei halte. Trotzdem kann ich kaum Nein sagen, wenn ich so lieb gefragt werde.

Ich zitiere meine Vorrednerin:

hier nochmal kurz die regeln zum liebster award:

beantworte die 11 fragen, die dir der blogger, der dich nominiert hat, stellt.
nominiere bis zu 11 weitere blogger mit weniger als 300 followern für den “Liebster Award”.
stelle eine neue liste mit 11 fragen für deine nominierten blogger zusammen.
schreibe diese regeln in deinen “Liebster Award”-beitrag.
kopiere eines der “Liebster Award”-logos in deinen beitrag.
informiere die von dir nominierten blogger über diesen beitrag
Ich gebe zu, dass ich wie gewohnt, den letzten Punkt einfach auslasse. Nominiert wird hier niemand. 😉 Außerdem besteht die Gefahr, dass ich im Laufe der Antworten immer zynischer werde. Ich möchte mich schon mal dafür entschuldigen. Irgendwann werde ich einfach albern. Das mache ich selbst bei Vorstellungsgesprächen. Kommt man mir mit merkwürdigen Fragen, komme ich mit merkwürdigen Antworten. Das hat mir übrigens noch nie geschadet.
Moment ich schweife ab!
Hier die Fragen:
  • wenn du morgen aufhören müsstest zu bloggen, was würdest du dann machen?

Arbeiten, Kinder bespaßen und alles, was ich jetzt schon mache. Vielleicht käme ich dann ja dazu, endlich ein Buch zu schreiben? Wer weiß das schon.

  • nenne mir SPONTAN das erste wort, was dir in den kopf kommt. was verbindet dich damit?

Kein Wort sondern nur die Idee: Scheiße was hab ich jetzt für ein Wort im Kopf? Was ich damit verbinde ist Verwirrung. Ich fühle mich unter Druck gesetzt und beobachtet. Steht da jemand hinter mir? Ich glaube ich muss die Rolladen runterlassen und das Licht dimme. Wahrscheinlich werde ich heute wieder unter dem Bett schlafen. Nur zur Sicherheit.

  • was ist dein lieblingsreiseziel und warum?

Komisch das hatte ich schon als Frage. Ich hab die bei einem der letzten Awards schon beantwortet. 😉 Da musst Du schon da reinschauen. Ich mach doch nichts zweimal.

  • wie privat bist du in deinem blog?

Total privat. Ich schreibe hier ja auch nur die Wahrheit und Begebenheiten, die mir wirklich passiert sind. Noch privater geht doch gar nicht. Frag mal die Jahreszeiten dazu.

  • wie würdest du dich selbst mit 3 wörtern beschreiben?

Hatte ich schon!

  • welchem tier siehst du ähnlich?

Mit längerem Haar bestimmt Faultier. Sonst eher Spinne. Kannst Du Dir das vorstellen?

  • nagellack oder lippenstift?

Lippenstift schmeckt besser. Frag mal meine Töchter. Die haben oft mal einem pro Tag gegessen.Nagellack hab ich noch nicht probiert. Ich glaube allerdings, dass der im Rachen kratzt.

  • wann und wo hast du dein letztes einhorn gesehen?

Im Zoo war ich erst vor ein paar Monaten mit den Kindern. Schade, dass sie aufgrund ihres Horns, welches man gemahlen in China als Medizin verkauft, so bedroht sind. Aber ich finde schon, dass sie sehr imposante Tiere sind. Ich möchte die auf jeden Fall nicht in der Sahara begegnen. Besonders möchte ich nicht nachts unter den Bäumen umhergehen, auf denen die Tiere leben. Stell Dir vor, Dir fällt eins davon auf den Kopf.

  • wie oft googelst du dich?

Fast jede Nacht. Manchmal stehe ich sogar extra dafür auf. Aber es ist unbedingt wichtig, dass die Ergebnisse leicht sind. Wenn ich es mal etwas wilder möchte, benutze ich Bing. Jetzt fühl ich mich doch etwas schmutzig….

  • welches buch liest du gerade?

Ich bin auf Hörbücher umgestiegen, da ich einfach keine Zeit zum Lesen finde. Im Moment höre ich „Unendlicher Spaß“ im Original in Englisch. Nach ca. 40 gehörten Stunden, würde ich es jedem empfehlen, der unbedingt das Gegenteil des Titels empfinden will. Zum Glück steigere ich mich bei dem depressiven Inhalt nicht zu sehr hinein. Da ich meistens beim Autofahren höre, könnte ich auf dumme Ideen kommen.

  • stell dir vor, dein haus brennt. welche drei sachen würdest du retten?

Meine Frau und meine Kinder. Alles andere hat Sicherheitskopien.

Liebster Award

Es ist mal wieder so weit – ich wurde nominiert vom lieben Uliwood. Dank Dir erst einmal dafür.

Kommen wir zu den Fragen:

Wie würdest Du dich beschreiben?Was macht Deinen Blog aus?

Ich bin fett, faul und gesprächig, und das sind nur meine positiven Eigenschaften. Mein Blog hat wahrlich andere Qualitäten. Die sollte aber jeder selbst finden.

Was war Dein Lieblingsfach in der Schule?

Chemie – liegt sowas von nah bei nem promovierten Chemiker.

Ist das Leben ohne Alkohol zu ertragen?

Ich kann auch ohne Alkohol unglücklich sein, aber mit ist auch gut. Also Egal.

Apropos Nominierung. Wenn Du einen Oscar gewinnen würdest – wofür? (nicht zwingend filmische Disziplinen)

Mein Blog? Wäre geil!

Was ist Dein bevorzugtes Reiseziel?

Irland früher – heute geht mein Wunsch nach Neuseeland. Das Geld und die Zeit fehlt.

Wie würde Dein Phantasiename lauten?

SackingBob? 😉 Deine Fragen sind viel zu naheliegend…

STAR WARS oder STAR TREK?

Doctor WHO? 

Ich mein jetzt ehrlich – Captain John Pütz gegen den dunklen Daddy mit seinem toten Stern? Es ist doch klar wie das ausgeht. Da würden sich selbst die Borg einen Zahn ausbeißen. 

Allerdings sind alle Folgen der zweiten Generation besser als die Episoden eins bis drei. Also immer noch beide – oder lieber Babylon 5 oder der Doktor!

Mit wem würdest Du dich nie in der Öffentlichkeit blicken lassen?

Einen RTL oder RTL2 Tream! Fast egal für welche Sendung.

Was ist der Sinn des Lebens?

42

PS: dieser Text wurde auf meinem Handy, während des Grillens im Regen geschrieben. Ich möchte fehlende Qualität und Rechtschreibung entschuldigen. Aber die Köfte wurden einfach zu langsam braun. Geschmeckt hat es trotzdem.

Nominieren mach ich diesmal nicht.

Gruß,

Sebastian 

Liebster Award

Ich wurde auf neuegedichte von jnbender zum Liebster-Award nominiert. An dieser Stelle möchte ich mich, so wie es die Regeln velangen, herzlich dafür bedanken.
Die Regeln lauten neben dem Dank, die Fragen zu beantworten, selbst 11 Fragen zu stellen und seine eigenen Nominierten darauf aufmerksam zu machen, dass sie unsere Liebsten sind. In wieweit ich meine, dass Regeln dafür da sind gebrochen zu werden und welche ich daher einfach überrenne, könnt ihr gleich nachlesen.

Die Fragen von jnbender:

1. Das Motto des Liebster Awards ist ja “Discover new blogs” – beschreibe, worum es dir auf deinem Blog geht.

Natürlich möchte ich mit dem Blog reich und berühmt werden. Sobald ich in Stadien vor tausenden Menschen meine Texte vortragen werde, kann ich den Blog beenden. Das war aber gar nicht die Frage. Auf meinem Blog geht es…
Kann man überhaupt »auf« einem Blog gehen? Hüpft man nicht eher darüber? Die letzte Frage hat vielleicht etwas Anzügliches. Ach je ich schweife schon wieder ab.
Ich glaub es geht um die Jahreszeiten und mich. Dabei wird ein Dialog entwickelt, der die Persönlichkeiten der Jahreszeiten skizziert und mich irritiert. Vielleicht geht es ja um meine psychischen Probleme keine Selbstgespräche führen zu können. Wer weiß das schon?

2. Wenn du einen Tag lang ein Wort wärst, welches wäre es?

›Umleitung‹ das wäre zwar kein schönes Wort, aber ich stell es mir lustig vor. Besonders, wenn man völlig nutzlos im Raum steht.

3. Wenn du einen Tag lang durchgehend drei Songs (in Dauerschleife) hören könntest/müsstest, welche wären das?

Drei beliebige Nena Songs würden mich schon nach ca. 3 Stunden in den Wahnsinn treiben und einen Amoklauf auslösen, in dessen Folge ich alles Leben auf diesem Planeten vernichte. Eine halbe Stunde Bijörk und ich hätte mich selbst umgebracht.
Aushalten könnte ich die folgende Mischen: »Black Parade«, »My Way« und »Jain«. Wer die Künstler dazu nicht kennt, ist selbst schuld. Außerdem: Wer sagt denn, dass ich die Lieder nicht auf Dauerschleife hör? Ein paar Lieder von WIZO wären noch ganz nett.

4. Wenn du einen Tag in einer beliebigen Zeit verbringen könntest, welche wäre es? Und warum?

Jede Zeit wäre scheiße, wenn man sie nicht am richtigen Ort verbringen würde. Was wäre, wenn ich Mittelalter sage und den Tag dann auf See zwischen Italien und Tunesien verbringen würde? Das Schlimmste wäre, dass ich kein Italienisch kann.
Wenn ich jetzt die 60 – 70ger Jahre sage und insbesondere die 68ger Revolution, dann möchte ich den Tag nicht in einem Bergwerg arbeiten müssen.

5. Sollte Satire Grenzen haben?

Nein auf keinen Fall. Grenzen sollten Satire sein.

6. Was hältst du von Political Correctness?

Nichts.

7. Nehmen wir an, man glaubt an die Wiedergeburt: wie würdest du dir dein “nächstes Leben” wünschen, unabhängig vom jetzigen?

Es gibt da so einen Witz:

In einer Séance fragt ein alter Freund, den schon dahingeschiedenen, wie denn das Leben so im Jenseits ist. Dieser antwortet: »Ich steh auf, *** erst einmal, dann gibt es was zu essen, dann wird erneut *** bis es Mittag ist, dann renn ich ein wenig über die Wiese, es wird wieder ***, noch ein wenig gefuttert und abschließend noch einmal ***.«
Meint der alte Freund: »Wow, bist Du im Himmel?«
Meint der Tote: »Ne ich bin als Kaninchen wiedergeboren worden.«

Die drei * sind mit einem beliebigen Wort für den Reproduktionsakt zu ersetzen!

Die Frage erinnert mich ein wenig daran. Ich bin eigentlich ganz zufrieden mit dem, was ich erreicht habe. Natürlich würde ich mir weniger Bauch wünschen und vielleicht eine eher sportliche Attitüde. Ein paar Muskeln wären nett.
Ach was solls, ich nehm, was kommt.

8. Drei Eigenschaften, die du NICHT hast?

Sportlichkeit, Perfektionismus, Gehorsamkeit

9. Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft?

Alles! Nur mehr davon!

10. Charlie Chaplin sagte einmal: “In the end, everything is a gag.” Was sagst du dazu?

Klasse! Habe schon sehr lange darüber nachgedacht, was auf meinem Grabstein stehen sollte. Ich denke mir: »Bin nur kurz Zigaretten kaufen« oder »Hatte sonst nichts Besseres vor« wären nett.

11. Ein beliebiges Zitat zum Schluss: …

›Es gibt eine Theorie, die besagt, wenn jemals irgendwer genau rausfindet, wozu das Universum da ist und warum es da ist, dann verschwindet es auf der Stelle und wird durch etwas noch Bizarreres und Unbegreiflicheres ersetzt. Es gibt eine andere Theorie, die besagt, dass das bereits passiert ist.‹ Douglas Adams

Das Zitat hatte ich übrigens an den Anfang meiner Dissertation geschrieben.

_______

Da ich ja bekanntlich von Regeln nicht viel halte, möchte ich zwar ein paar Fragen aufschreiben, jedoch niemanden nominieren. Wer bis jetzt gelesen hat, hat es verdient nicht hier auch noch namentlich genannt zu werden.

1. Woran geht die Welt zugrunde?
2. Wie könnte man sie besser machen?
3. Was hindert Dich daran, dies umzusetzen?
4. Was passiert, wenn man in einem Taxi sitzt, welches die Lichtgeschwindigkeit erreicht hat und der Fahrer setzt den Blinker?
5. Was passiert, wenn bei Dir ein Außerirdischer vorbeikommt?
6. Welche Parties besuchst Du gerne?
7. Würdest Du den Außerirdischen zu diesen Parties mitnehmen?
8. Welche Themen sollte man in Gesprächen auf diesen Parties besser vermeiden?
9. Warum sprichst Du trotzdem über diese Themen?
10. Warum kannst Du Dich einfach nicht mal zusammenreißen?
11. Was soll aus Dir bloß werden?

Würde mich freuen, wenn jemand der ausgehalten hat, auf diese Fragen antwortet.

 Der Rest ist Schweigen.